Vereinschronik - TC-Zwiesel

TC Zwiesel von 1953 e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Verein


Chronik des TC Zwiesel

... wie alles begann
Der TC wurde 1953 gegründet..

Wem das zu wenig Informationen sind, dem kann geholfen werden.
Liebevoll wurden die ersten Jahre von den Gründungsmitgliedern dokumentiert:  
         
Vorwort zur Vereinschronik 1958

"Ich empfand es als sehr bedauerlich, dass von Anfang an nicht der Versuch unternommen wurde, die Vereinsgeschichte in Wort und Bild festzuhalten.
Vor einem Jahr begann ich, Fotos und Aufzeichnungen aufzustöbern, was in Bezug auf die ersten Jahre Schwierigkeiten bereitete. Es ist bestimmt mehr brauchbares Material unter den Vereinsmitgliedern vorhanden, das hier eingearbeitet werden sollte. Die Ringbuchform dieser Vereinschronik lässt die nachträgliche Einordnung zu. Zweck dieser Vereinschronik soll sein, die außergewöhnlichen Leistungen des jungen Vereins und den dabei bewiesenen Pioniergeist nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und zur weiteren Aktivität anzuregen."
Zur Generalversammlung am 27. März 1958
 












                               







                            
                              Erwin Grauschopf  

Wie alles begann...
Verhältnismäßig spät wurde in Zwiesel als sportlichem Zentrum des Bayerischen Waldes der Tennissport aus der Taufe gehoben. Zwar bestand vor dem Krieg ein Plan zum Bau von Tennisplätzen im Zusammenhang mit dem Bau eines Sportfeldes im Gelände Rabensteiner Straße - Bahndamm - Rümmeleinsäge, aber der ausbrechende Krieg verhinderte eine Umsetzung desselben.                         
Alois Pressl, in seiner Heimatstadt Neuern ein bekannter Tennisspieler und durch die Aussiedlung in Zwiesel ansässig, suchte bei uns die Möglichkeit zur Ausübung seines Sports und fand sie 1950 auf der schon Jahrzehnte bestehenden Anlage der Gutsverwaltung Oberzwieselau .
Mehrere Zwieseler, die teils während ihrer schulischen Laufbahn, teils während des Krieges Anhänger des Tennissports wurden, schlossen sich ihm 1951 an.
Unter den in Oberzwieselau spielenden Zwieslern Kurt Mörl, Ludwig Gerhart, Max Lerndorfer und Dr. Hans Genosko kam allmählich der Wunsch auf, in Zwiesel selbst einen Tennisplatz zu schaffen.

Im Spätherbst 1952 hatte der Pächter des Zwieseler Stadtbades, Hans Schwed, eine an das Bad anschließende Fläche für Ballspiele geebnet. Herr Pressl interessierte ihn dafür, durch Vergrößerung dieser Fläche die Möglich- keit zur Anlage eines Tennisspielfeldes zu schaffen.
Im Frühjahr 1953 wurde im engsten Interessentenkreis über die Probleme
dieses Spielfeldbaus eifrig diskutiert. Da es klar war, dass die erforderlichen finanziellen Aufwendungen und die Arbeitsleistungen nur von einer größeren Gemeinschaft aufzubringen waren, wurde auf Initiative von Alois Pressl und Ludwig Gerhart eine Werbeversammlung zum 22.4.1953 im Cafe Bernreiter anberaumt, die 13 entschlossene Interessenten ergab.
Ohne formelle Vereinsgründung wurde an die Stadt Zwiesel der Antrag auf pachtweise Grundüberlassung beim Stadtbad für den sofortigen Bau eines und der späteren Erstellung von zwei weiteren Tennisfeldern gestellt.
                          
Der Antrag wurde genehmigt!
      
Die komissarische Vorstandschaft Gerhart, Neukäter, Kandler und Dr. Genosko berief zum
      
9.Juni.1953
      
die Gründungsversammlung ein.

                 
Gründung des TC Zwiesel von1953 e.V.
Am 9.6.1953 wurde einstimmig folgende Vorstandschaft gewählt:
1. Vorstand              Fritz Neukäter
2. Vorstand              Dr. Hans Genosko
Schriftführer            Raimund Mesaric
Kassenwart             Alfons Kandler
Sportwart                Alois Pressl
Ausschuss              Ludwig Gerhart, Ivo Schmatz, Willi Amann, Hugo Gmeiner

Von den Anwesenden erklärten 15 ihren sofortigen Beitritt, weitere folgten in den nächsten Tagen.
      
Nachstehende Damen und Herren verdienen zum Stand vom 01.07.1953 als Gründungsmitglieder festgehalten zu werden:
Albert Eugen, Mesaric Raimund, Amann Willi, Mörl Inge, Dötsch Friedl, Mörl Kurt,
Fuchs Gerhard, Neukäter Erna, Genosko Gerda, Neukäter Fritz, Genosko Hans Dr., Kammerer Alois, Genosko Kathrin. Pressl Alois, Gerhart Ludwig, Schmatz Ivo, Gmeiner Friedl, Schneider Lotte, Gmeiner Hugo, Schwed Hans, Hasenkopf Willi, Wartner Hubert, Kandler Alfons, Schneider Ernst, Kandler Irma, Schneider Dieter, Lerndorfer Max, Wartner Mathilde, Mauder Herta  

Die Aufnahmegebühr betrug 75 DM!
Am ersten Grenzlandfesttag sollte die Platzeröffnung stattfinden. Dies konnte nur durch massiven Einsatz aller Mitglieder geschafft werden. Da sich das Wetter aber nicht gewogen zeigte, wurde letztendlich am 18. Juli 1953 die Platzanlage der Öffentlichkeit vorgestellt.        




Eine kleine Baugeschichte...

Clubheim
Das Clubheim wurde 1966 und 1967 gebaut.
Die Grundkonstruktion ist bis auf den kürzlich abgerissenen Geräteraum heute noch erhalten.
Als „Extras“ wurden inzwischen die Duschen und die sanitären Einrichtungen sowie die Innenausstattung erneuert.
Eine neue Theke und Bestuhlung strahlt Gemütlichkeit aus und erleichtert an Spieltagen die Bewirtung der Spieler und Spielerinnen.
Das Clubheim mit Terrasse macht vom Platz Nr. 3 aus gesehen        eine gute Figur.
Die einladende Treppe und die großzügige Fläche laden ein zum Kaffeetrinken. Auch zum Zuschauen an Spieltagen der optimale Ort: Man kann Platz 1 bis 5 überschauen.

Sonnenterasse
Wüst sah es aus …
und kaum zu glauben, wie schön die gelungene Holzkonstruktion das Clubheim veredeln würde. Damit sich jeder ein Bild machen kann, gibt’s hier ein paar Eindrücke vom Bau der Terrasse.
Nebenbei wurde auch noch der Gehweg geteert, die Plattenpflasterung vor dem Clubheim abgetragen und die Böschung zum Centre Court erneuert. War höchste Zeit und sieht jetzt wieder richtig gut aus.
Neben Arbeiten, die nur Maschinen und Profis erledigen können, war wieder mal Eigeninitiative gefragt. Einmal mehr Roland (Der Kreative) und Sam bzw. Heinz (Die Unermüdlichen) waren nicht zu bremsen …




                                  



                                                    
                                                     
                              
                           Alois Pressl (links)



                      
                     


                   
                   
Impressum:

TC-Zwiesel
Bayerischer Tennis-Verband e.V.
Bezirk: Niederbayern
VNr: 03248, Gründungsjahr: 1953

© 2018 TC Zwiesel von 1953, Marcus Hilmer

Platzadresse
Badstraße 2, 94227 Zwiesel
www.tc-zwiesel-1953.de
e-mail: info@tc-zwiesel-1953.de
Postadresse
BTV Alfred Schreindl
Rastfeldstr. 10, 94227 Zwiesel
Zurück zum Seiteninhalt